Ausländerrecht - Studieren in Deutschland

Staatsangehörige folgender Länder benötigen kein Visum:
EU, EWR, sowie Schweiz, Australien, Japan, Kanada, Israel, Neuseeland, USA, Honduras, Monaco und San Marino.

Staatsangehörige aus anderen Ländern benötigen ein Visum:
Wenn Sie aus anderen Ländern kommen und ein Studium in Deutschland aufnehmen wollen, benötigen Sie ein Studenten-Visum.

Folgende Möglichkeiten gibt es:

  • das Studienbewerbervisum
    Es gilt für drei Monate und ist gültig, wenn noch keine Zulassung zu einer Hochschule vorliegt. Nach erfolgter Zulassung muss dieses Visum umgehend beim Ausländeramt in eine Aufenthaltsbewilligung zu Studienzwecken umgewandelt werden.
  • das Visum zu Studienzwecken
    Es gilt für ein Jahr. Sie benötigen den Zulassungsbescheid der deutschen Hochschule oder eines Studienkollegs und einen Nachweis, dass der Aufenthalt finanziell abgesichert ist.
  • für Au-Pairs gilt:
    Das Au-Pair-Visum kann nach einem Jahr in Deutschland in ein Visum für studienvorbereitende Sprachkurse umgewandelt werden, wenn die Voraussetzungen für ein Universitätsstudium erfüllt sind.

Wichtiger Hinweis:

Es ist nicht möglich, ein Touristenvisum oder Sprachkursvisum später in ein Studentenvisum umzuwandeln. Achten Sie darauf, in Ihrem Heimatland ein Studentenvisum zu beantragen.

Links: